Liebe Kunden,
Cherry Cherry Lady, ja ich bekenne: ich habe schon in den 80er Jahren gelebt

aber nein, ich war kein Modern Talking Fan, ich fand zwar auch als Teenager aus heutiger Sicht schreckliche Bands toll, aber die Cherry Cherry Lady-Jungs nie. Trotzdem hatte ich heute den ganzen Vormittag dieses Lied als Ohrwurm. Sie können sich vielleicht denken, warum ich so gepeinigt wurde... Natürlich geht es nicht um Dieter Bohlen, sondern um Kirschen- dieses Jahr gibt es so viele davon der Markt übersättigt ist. Die normale Reaktion der Bauern darauf, dass sie auf ihrer Ware, sitzenbleiben ist, dass sie die Kultur wechseln. Bei Kirschen bedeutet dies natürlich einen erheblichen Aufwand. Da die großen Erzeugerbetriebe, die den Großhandel bestücken, keine Hochstämme wie wir haben sondern Plantagen, ist es für sie etwas leichter die Kultur zu ändern. Bei uns wurde die Entscheidung, dass zwei bis drei Kirschbäume auf dem Hof gut ins Gesamtbild passen würden schon vor vielen Jahren getroffen. So muss ich, der Obstbauer nun damit klarkommen, dass die Bäume etwa 15 m hoch sind und ich keine Leiter habe die lang genug ist, um die schönsten Kirschen zu pflücken. Eine gängige Methode derer ich mich auch bedienen musste, ist das Kappen einzelner Äste. Da Kirschen relativ empfindlich gegen Frost in frisch geschnittenen Holz sind, eignen sie sich hervorragend für den Sommerschnitt. So kann ich hier das Nützliche mit dem Praktischen verbinden. Zum einen wird die Gesamtlänge des Baumes begrenzt und der Austrieb der unteren Aeste gefördert, zum anderen kann ich die abgesägte Äste bequem vom Boden aus beernten; um mich herum der junge Bulle und seine fünf Gespielinnen, die darauf gieren anstatt auf ihrer spärlich bewachsenen Weide zu mampfen, meine Kirschäste zu plündern. es geht ihnen dabei weniger um die Frucht als vielmehr um das Grün das sich an den Ästen befindet. Also musste ich sie kurzerhand aussperren. So stand ich da und pflückte und pflückte warscheinlich ist die eine oder andere Kirsche in Ihrem Korb heute. Ich freue mich sehr, Ihnen dieses Jahr das erste Mal auch dieses ausgesprochen köstliche Produkt unseres Hofes anbieten zu können. Aber auch die Früchte unseres Partnerbetriebs Medewege scheuen keinen Vergleich. Lassen Sie es sich schmecken und genießen Sie diesen natürlichen Nachtisch solo oder auf verschiedenste Art und Weise freuen Sie sich auf meine Rezeptvorschläge auf der Rückseite.
Für die Hofgemeinschaft
Henning Jahn